Seminar "European Rural Benefits & Innovation" vom 28. bis 30. April in Hainrode, Sachsen-Anhalt

Das Treffen des Netzwerkes erfolgreicher europäischer Dorferneuerungsgemeinden, veranstaltet von der Europäischen ARGE Landentwicklung & Dorferneuerung in Kooperation mit der Dorfgemeinschaft Hainrode (Gemeinde Südharz, Sachsen-Anhalt, Deutschland), setzte sich vorwiegend mit zwei Themenkreisen auseinandersetzen: Einerseits sollten die Probleme, Herausforderungen und Chancen kleiner Dörfer als Teil großer Verwaltungseinheiten, zumeist im Zuge von Reformen zusammengelegter Gemeinden, erörtert werden. Andererseits galt ein besonderes Augenmerk den touristischen Chancen ländlicher Räume, insbesondere den Möglichkeiten, die einzelne Leuchtturmprojekte für die gesamte Region bieten.

 

Am Beispiel des gastgebenden Ortes Hainrode, der LEADER-Region Mansfeld-Südharz sowie des Landes Sachsen-Anhalt wurden herausragende Projekte präsentiert, analysiert und Wege aufgezeigt, wie Negativ-Spiralen von Abwanderung, demografischem Wandel und kommunaler Finanzschwäche überwunden und neue Entwicklungspotenziale erschlossen und städtische Zielgruppen erreicht werden können.

 

Information, Diskussion, Exkursion und internationale Kommunikation, unter anderen mit Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert waren die wesentlichen Bestandteile der Konferenz.

Das Vernetzungstreffen diente dem Sammeln und Austauschen von Informationen, Erfahrungen und Know-how im Bereich dörflicher, regionaler und integrierter ländlicher Entwicklung sowie dem Knüpfen von grenzüberschreitenden Kontakten innerhalb Europas. Das Treffen ist Teil eines von der Europäischen Union geförderten Projektes.

 

 

Einladung ansehen

 

 

EU klein

zurück