10.07.2012

Europäischer Dorferneuerungspreis 2012

Das Ergebnis im Überblick

 

Preisträger im

Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012

 

Europäischer Dorferneuerungspreis 2012

 

Vals, Graubünden, Deutsche Sprachregion, Schweiz

 

 

Europäischer Dorferneuerungspreis für eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität

 

Allhartsberg, Niederösterreich, Österreich

Fischbach und Ludwigswinkel, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Kootwijkerbroek, Niederlande

Krimml, Salzburg, Österreich

Ratměřice, Böhmen, Tschechien

Schleching, Bayern, Deutschland

St. Ulrich am Pillersee, Tirol, Österreich

Újszilvás, Pest, Ungarn

Waffensen, Niedersachsen, Deutschland

Weißensee, Kärnten, Österreich

Wiesenburg, Brandenburg, Deutschland

 

 

Europäischer Dorferneuerungspreis für besondere Leistungen in mehreren Bereichen der Dorfentwicklung

 

Balow, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Beaufort, Luxemburg

Gniewino, Pommern, Polen

Hainrode, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Komňa, Mähren, Tschechien

Marling, Südtirol, Italien

Niederhelden, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Polšnik, Slowenien

Popielów, Opole, Polen

Rieth, Thüringen, Deutschland

Rosenbach, Sachsen, Deutschland

 

 

Europäischer Dorferneuerungspreis für besondere Leistungen in einzelnen Bereichen der Dorfentwicklung

 

Dietkirchen, Hessen, Deutschland

Jaszkowa Górna, Niederschlesien, Polen

Kunsziget, Györ-Moson-Sopron, Ungarn

Oravska Lesna, Slowakei

Poschiavo, Graubünden, Italienische Sprachregion, Schweiz

Walhorn, Deutschsprachige Gemeinschaft Belgien, Belgien

 

Lobende Anerkennung

Kein Teilnehmer

zurück